Sauerlandrundfahrt p/b Krombacher o,O% und Sauerländer Bergpreis ein voller Erfolg

Wenholthausen, den 22.9.2020

Rund 400 Starter starteten am vergangenen Samstag bei der “Sauerlandrundfahrt p/b Krombacher o,O%” und dem “Sauerländer Bergpreis”. Der bergige 12 Kilometer Kurs bei Wenholthausen verlangte den Sportlern alles ab und war der 2. Lauf der “Lila Logistik Radbundesliga”. Im Rennen der Damen, Juniorinnen und Junioren wurde der Deutsche Meistertitel im Bergfahren vergeben.

Hygienekonzept hat funktioniert- Große Hilfe durch Behörden, Wenholthauser Dorfgemeinschaft und dem RC Victoria Neheim

Besonderes Augenmerk lag bei den diesjährigen Rennen auf dem Hygienekonzept.
„Wir haben in den vergangenen Wochen sehr viel mit den beteiligten Behörden gesprochen. Alle haben sich reingekniet und die Radbundesliga im Sauerland gerettet. Das ist in Corona-Zeiten nicht selbstverständlich und wir wissen das zu schätzen“, erklärt Renndirektor Heiko Volkert. Der Esloher hatte mit der Wenholthauser Dorfgemeinschaft und dem RC Victoria Neheim eine starke Mannschaft
hinter sich. Gemeinsam konnte man auch in schwierigen Zeiten ein Event wie dieses stemmen. „Die Örtlichkeiten in Wenholthausen waren perfekt und das Wetter hat uns in die Karten gespielt. Im Vorfeld des Rennens konnten alle Erledigungen wie Transponderausgabe, Helferanweisungen und vieles mehr unter freien Himmel stattfinden. Dazu war die Strecke nahezu zuschauerfrei. Im Ganzen war der Renntag
sehr gelungen“, so Volkert weiter.

Hotels um das Rennen waren ausgebucht- Teilnehmer begeistert von der Region

Nicht nur die Sportszene freute sich über das Rennen in der Region. Auch die Hotellerie und die Gastronomie zeigte sich positiv überrascht. Schätzungsweise wurden rund 600 Übernachtungen von Fahrern, Betreuern, Wettkampfrichtern und Trainern gebucht. In den letzten Tagen entwickelte sich ein richtiger „run“ auf freie Zimmer zwischen Arnsberg und Winterberg. Belohnt wurden wieder einmal alle Beteiligten mit dem guten Wetter. „Das es im Sauerland auch mal regnen kann, halten die Teilnehmer der Sauerlandrundfahrt der letzten Jahre sowieso für ein Gerücht“, schmunzelt Heiko Volkert. Das die Gegend durch ein Event wie die Rundfahrt profitiert, zeigten auch die zahlreichen Tagestouren der Sportler im Vorfeld des Rennens. Viele Teams besichtigten schon im Vorfeld des Rennens den Kurs und hielten kurze Trainingslager rund um Wenholthausen ab.

Christian Koch gewinnt die Sauerlandrundfahrt p/b Krombacher o,O%

Sieger der Elite wurde nach 120 Kilometern Christian Koch vom Team Lotto Kern-Haus
(https://www.facebook.com/Teamlottokernhaus).
Bester Sauerländer war im Rennen der Elite Abram Stockman auf Platz vier. Den Wettkampf beendeten nur 50 von 165 Startern. Koch siegte im Sprint aus einer kleinen Gruppe klar vor Jakob Geßner (radnet-Rose), Dominik Bauer (Dauner Akkon) und Abram Stockman (Team SKS Sauerland NRW). Die Männer zeigten ein sehr angriffslustiges Rennen. Zahlreiche Angriffe verkleinerten das Fahrerfeld stetig.

Zur Rennhälfte versuchte Michiel Stockman dem Feld zu entwischen und erkämpfte sich eine Minute Vorsprung. Nach einer weiteren vereitelten Attacke des Maloja Pushbikers Florenz Knauer, sah es für Pirmin Benz vom „Team radnet Rose“ besser aus. Benz wurde erst im Finale wieder eingefangen und so gewann Christian Koch bereits zum zweiten mal die Sauerlandrundfahrt p/b Krombacher o,O%. Während Michiel Stockman für das heimische Team SKS Sauerland NRW knapp am Podium vorbei sprintete, schaffte sein Zwillingsbruder Michiel der Sprung aufs Podium. Durch seinen Angriff zur Rennmitte holte er die meisten Bergwertungen und konnte sich das Trikot des besten Bergfahrers anziehen.

 

Sauerländer Bergpreis & Berg DM

Deutsche Bergmeisterin wurde am Samstag Vormittag Gudrun Stock aus Bayern vor Carolin Schiff (Vegesack) und Beate Zanner (Jena). Die Münchnerin Gudrun Stock rettete einen kleinen Vorsprung ins Ziel und durfte sich über die Goldmedaille freuen. Bei den Juniorinnen konnten sich direkt zwei Sportlerinnen aus Bayern durchsetzen. Hier gewann Linda Riedmann vor Hannah Buch. Bronze sicherte sich hier Marlene Cleves aus Nordrhein-Westfalen. Ein sehr schnelles Rennen lieferten die Junioren ab. Sieger wurde hier Moritz Kretschky (Sachen) vor Ole Theiler (Nordrhein-Westfalen) und Moritz Kärsten (Rheinland Pfalz).

 

 

Sieger Christian Koch zu sehen
(Quelle Rob Möller)

 

 

die Gewinner der Männerklasse
(Christian Koch im Führungstrikot, Sven Redmann als bester Nachwuchsfahrer,
Michiel Stockmann als bester Bergfahrer und Dominik Bauer im Führungstrikot der
Sprintwertung)
(Quelle Rob Möller)

 

 

die Deutsche Meisterin am Berg, Gudrun Stock
(Quelle: SKS Sauerland)

 

 

 

 

 

kind regards / C наилучшими пожеланиями!/ mit sportlichen Grüßen / met vriendelijke groet

 

Jörg Scherf
geschäftsführender Gesellschafter/ CEO

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://radsportbezirk-westfalen-mitte.de/wordpress/16357/